Planung eines begehbaren Kleiderschranks im Einfamilienhaus

Besonders für Frauen ist ein begehbarer Kleiderschrank das Inbild von Luxus. Mit nur wenig Aufwand lassen sich Nischen und Ecken des Einfamlienhauses zu einem begehbaren Kleiderschrank umbauen. Individuelle Lösungen wie eine flexible Innenausstattung und angepasste Gleittüren bieten eine optimale Nutzung des Raumes. Ein besonderer Pluspunkt bei Einbauschränken ist ihre Passgenauigkeit vom Fußboden bis zur Decke und den Seitenwänden. Dieses schafft ein aufgeräumtes, übersichtliches Gesamtbild. Maßgefertigte Möbel verleihen dem Raum eine großzügige, elegante Note. Auch die vielfältigen Materialien wie Holz, Glas und andere Materialien bieten viele Möglichkeiten, ein absolutes Einzelstück zu kreieren.

Organisation ist alles

Handelt sich um ein kleineres Schlafzimmer empfiehlt es sich für den Schrankbau Gleittüren beziehungsweise Falttüren in Betracht zu ziehen, dar auch diese platzsparend sind. Auch eine Checkliste für das Innenleben des Einbauschranks kann hilfreich sein. Je nachdem welche Funktionen der Schrank erfüllen soll lassen sich Schubladen, Regale, Kleiderstangen und Ablagen im Schrank integrieren. Ob es sich dabei um fertige Ordnungssysteme oder Marke Selbstbau handelt, liegt im Ermessen des Bewohners. Dabei lässt sich jeder Zentimeter präzise planen, sodass ungenutzter Stauraum vermieden wird. Für eine benutzerfreundliche Höhe sind Liftsysteme eine ideale, ergonomische Lösung. Individuelle Systeme sind hilfreich für die Organisation der Kleiderordnung. Verfügt man über mehr Kleider, Blusen, Hemden und Anzüge als über Kleidung, die zusammengelegt ins Regal untergebracht werden kann, sollten natürlich angemessen viele Kleiderstangen im Schrank untergebracht werden. Ist die Kleidung überwiegend stapelbar, sollten entsprechende Schubladen, Fächer und Ablagen gewählt werden. Auch einzelne Elemente wie Dekoboxen oder Ablagekörbe für Strümpfe, Wäsche und Accessoires lassen sich problemlos in den Einbauschrank integrieren. Auf Schmutzkörbe für die Wäsche sollte aber verzichtet werden, dar die dort untergebrachte Wäsche ganz leicht einen muffigen Geruch verbreiten könnte.

Ergänzende Accessoires

Handelt es sich um einen sehr großzügigen Kleiderschrank, ist vielleicht auch Platz für eine passende Sitzgelegenheit und einen Spiegel, sodass sich das Outfit immer gleich an Ort und Stelle prüfen lässt. Für eine entsprechende Beleuchtung sorgen eine zentrale Lampe, welche den gesamten Innenraum ausleuchtet, Spots, Halogensysteme oder eine indirekte Beleuchtung. Auch Sensorleuchten mit Bewegungsmeldern sind für die Beleuchtung von begehbaren Kleiderschränken geeignet. Diese lassen sich sowohl an der Wand wie auch an der Decke anbringen, sodass nur Bereiche ausgeleuchtet werden, die gerade benötigt werden.